Datenschutz & Cookies

LernSpiele24.de verzichtet vollständig auf personalisierte oder störende Werbeformate. Wir verwenden Cookies nur, um uns ständig zu verbessern und den Erfolg unserer Empfehlungen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Gray Matter

Wo liegt die Grenze zwischen Wissenschaft und Zauberei?

Klassische Point & Click-Adventures sind auf Videospielkonsolen noch immer sehr rar gesät. Aus der Feder der Gabriel Knight-Autorin Jane Jensen stammt ihr neues Werk Gray Matter. Protagonistin ist die junge Zauberkünstlerin Samantha „Sam" Everett, die eher zufällig beim Neurobiologen Dr. Styles als Assistentin anheuert. Dieser hat vor Kurzem sein Frau verloren, verbringt seitdem Tag und Nacht in seinem Keller-Laboratorium und führt dort Experimente an studentischen Probanden durch. Neuerdings gibt es aber mysteriöse Vorfälle auf dem Campus, teilweise sogar mit Todesfolge. Kraft ihres Amtes als Zauberin sieht sich Sam dazu berufen, die Vorgänge zu untersuchen...

Geheimnisvoll

Gray Matter erstreckt sich über acht Kapitel, die jeweils – je nach Adventure-Können des Spielers – eine bis zwei Stunden in Anspruch nehmen. Fünf Kapitel sind mit Sam zu spielen, in drei kürzeren Kapiteln schlüpfen Sie auch in die Rolle von Dr. Styles. Sympathische Charaktere sind in einem Adventure wichtig, und zumindest Sam kann auf ganzer Linie überzeugen. Ihr Umgang mit anderen Figuren lässt sie menschlich und glaubwürdig erscheinen, während der eine oder andere Nebencharakter vielleicht etwas zu überzeichnet rüberkommt. Die Rätsel sind zum Teil wirklich anspruchsvoll, wenn auch nicht ganz so an den Haaren herbeigezogen wie noch früher bei Monkey Island. Hier und da schleichen sich auch unschöne Trigger-Hürden ein: Es geht erst weiter, wenn Sie ganz bestimmte Objekte zumindest untersucht haben. Diese sind zuweilen allerdings sehr klein und dadurch leicht zu übersehen.

Anzeige

  • Gray-Matter-01
  • Gray-Matter-02
  • Gray-Matter-03
  • Gray-Matter-04


Genre-typisch besteht die Grafik aus Standbildern und den agierenden Figuren. Dank HD-Grafik ist das Spiel sehr schön und stimmungsvoll, technisch wird die Xbox 360 natürlich kaum gefordert. Die Musik klimpert unaufdringlich im Hintergrund vor sich hin, ab und zu dringt auch mal eine hübsche Mitsumm-Melodie ins Ohr. Großes Lob verdient die deutsche Sprachausgabe, die im Gegensatz zu vielen anderen Videospielen zur Abwechslung mal nicht nach gekünstelter Studioaufnahme klingt. Im Gegenteil, die Sprecher spielen ihre Rollen wirklich großartig und reden so, wie Menschen normalerweise nun mal reden.

Abrakadabra

Gray Matter ist ein sehr schönes, unterhaltsames und durch die Zaubertricks (siehe rechte Spalte) auch leicht innovatives Adventure, als solches ein Ruhepol zwischen all den hektischen Action-Titeln. Ein paar Hürden in der Benutzerführung lassen noch durchsickern, dass sich das Genre auf Konsolen nach wie vor nicht so ganz heimisch fühlt. Vielleicht gelingt mit Kinect irgendwann der Durchbruch? „Point" wäre ja kein Problem, und wie man einen „Klick" simulieren kann, werden wir sicher bald auch in anderen Spielen sehen. Bis dahin ist Gray Matter auf jeden Fall ein starker Vertreter eines leider nur schwach ausgeprägten Genres.

Anzeige

  • Gray-Matter-05
  • Gray-Matter-06
  • Gray-Matter-07
  • Gray-Matter-08

Was können Sie lernen?

  • logisches Denken, Kombinationsvermögen

Für wen eignet sich das Spiel?

  • Spieler aller Altersgruppen mit Interesse an Adventure-Denkspielen

Günstig bestellen bei amazon.de:

Alternativ erhältlich für PC:

Alternativ erhältlich als Collector's Edition
(im Steel Case mit Soundtrack-CD, Kartenspiel, Poster und Postkarten):

Information und Wertung

Vertrieb
Genre
Spieler
Sprache
USK
Erhältlich
Pro
Contra
dtp entertainment
Brain Training
1
Deutsch
ab 12
Jetzt!
erstklassige Synchro, spannende Story
etwas unkomfortable Nutzerführung
Handlung und Charaktere wiegen die etwas holprige Bedienung mühelos auf.

Zauberhafte Sam

Zaubertrick

Neben reinen Kombinations-Rätseln mit Gegenständen gibt es in Adventures auch personenbezogene Rätsel. Zum Beispiel, um eine Person wegzulocken, sie zu überreden, ihr einen Gegenstand oder eine Information zu entlocken. Hierfür greift Sam buchstäblich in die Trickkiste, allerdings ist etwas Vorbereitung nötig. Zuerst wählen Sie in Ihrem Zauberhandbuch einen passenden Trick aus. Danach müssen die durchzuführenden Schritte in Form eines Protokolls gemäß der Anleitung im Handbuch eingegeben werden. Das Bild oben zeigt zum Beispiel einen Trick, um einer Sekretärin den Schlüssel für den Aktenschrank zu entlocken, den sie in einer Kaffeetasse aufbewahrt. Hierzu ist als Zauberutensil ein Magnet notwendig. Die Handgriffe im Einzelnen:

  1. Magnet in die rechte Hand nehmen
  2. Kaffeetasse in die linke Hand nehmen
  3. Kaffeetasse in die rechte Hand bewegen
  4. Kaffeetasse in der rechten Hand manipulieren
  5. Person ablenken
  6. Schlüssel in die linke Hand bewegen
  7. Schlüssel in den linken Ärmel verschwinden lassen.

Das mag jetzt etwas kompliziert erscheinen, hat aber nur geringen Rätsel-Anspruch, da Sie quasi streng der Anleitung folgen. Ein originelles Feature bleibt es trotzdem.

Die Steuerung

Zeiger

Klassische Point & Click-Adventures sind in Hinblick auf die Steuerung auf Videospielkonsolen immer ein schwieriges Unterfangen. Auf dem PC kann man in Windeseile mit der Maus den ganzen Bildschirm scannen und schnell zur Interaktion kommen – Zeigen und Klicken eben. Ein per Joystick gesteuerter Mauszeiger ist deutlich langsamer, weswegen Gray Matter größtenteils darauf verzichtet. Stattdessen wird auf Knopfdruck ein Ringemenü aufgerufen, in dem Sie mit einem Zeiger durch die Hotspots in der näheren Umgebung rotieren. Theoretisch keine schlechte Idee, da dadurch lange Wege des Mauszeigers vermieden werden. Leider passt die Richtung des Zeigers nicht immer zur Lage des Hotspots. In manch schlimmen Fällen müssen Sie in eine völlig andere Richtung zeigen, als der gewünschte Interaktionspunkt liegt, was nicht so wirklich intuitiv ist. Da Adventures aber ohnehin ein sehr langsames Spieltempo haben, wirkt die Controller-Steuerung von Gray Matter zwar zuweilen etwas umständlich, stellt aber kein wirkliches Hindernis dar.