Datenschutz & Cookies

LernSpiele24.de verzichtet vollständig auf personalisierte oder störende Werbeformate. Wir verwenden Cookies nur, um uns ständig zu verbessern und den Erfolg unserer Empfehlungen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

The Beatles: Rock Band

Hier kommt der Main Act!

Fanboy oder nicht, beim Begriff „Yellow Submarine" denkt keiner an ein Unterseeboot im gelben Anstrich, sondern an einen sehr bekannten Song einer noch bekannteren Band. Die Rede ist natürlich von den Beatles. Die bekommen jetzt, nach unzähligen Fortsetzungen und Compilations des Rock Band-Franchises, ein eigenes Musikspiel.

Vom Anfang bis zum Ende

Unüblich für das Genre legt The Beatles: Rock Band viel Wert auf den Storymodus. In diesem begleiten Sie die Beatles von ihren Anfängen im Cavern Club bis hin zu ihrer letzten Performance des „Rooftop Concert". Da all dies nicht von heute auf morgen passierte, sondern knappe zehn Jahre dauerte, sieht man den Zahn der Zeit an den Spielfiguren nagen. Erst tragen sie Smoking, dann sind die Haare länger, oder es kommt ein Schnurbart hinzu: Eben all die Outfits, mit denen McCartney und Anhang damals zu sehen waren. Überhaupt hat das ganze Spiel die Stimmung der 60er perfekt eingefangen. Ob nun leuchtend bunte Farben mit psychedelischen Effekten oder die original Studiokulisse. Es ist, als würde man sich auf eine Zeitreise begeben und die Ära von damals hautnah miterleben. Besonders für die ältere Generation ein schöner Moment. Als besonderen Leckerbissen gibt es bisher unveröffentlichte Video- wie Audioaufnahmen, nach denen jeder Fan dürsten sollte. The Beatles: Rock Band lässt also Zeitgeist wiederaufleben, was nur wenige Spiele zum Zeitpunkt ihres Erscheinens schaffen.

Anzeige

  • The-Beatles-Rock-Band-01
  • The-Beatles-Rock-Band-02
  • The-Beatles-Rock-Band-03
  • The-Beatles-Rock-Band-04


Nun zeichnen sich Musikspiele seit jeher nicht durch eine gut erzählte Geschichte, sondern speziell durch ihren Spaß im Multiplayer aus. The Beatles: Rock Band ist da keine Ausnahme, sondern setzt sogar noch einen oben drauf. Mit bis zu sechs Mann dürfen Sie gleichzeitig abrocken. Drei spielen Instrumente, die anderen drei singen. Immerhin sind die Beatles für die Dreistimmigkeit in ihren Songs bekannt. Das ist herausfordernd wie spaßfördernd zugleich. Und damit das auch harmonisch klingt, gibt's extra dafür einen eigenen Trainingsmodus. Ebenso werden Sie beim Beatle-Beats-Modus darin unterrichtet, wie Ringo Starr Schlagzeug zu spielen. Tolle Idee, die hoffentlich Früchte bei anderen Projekten trägt. Das restliche Gameplay spielt wie gewohnt in der 1. Liga der Musikspiele.

I Feel Fine

So toll der virtuelle Beatles-Trip (haha) auch ausgefallen ist, ganz ohne Patzer geht es doch nicht. Beispielsweise erhalten Sie für Ihr Geld zwar 45 originale Master Tracks, sind dafür aber auf den Sound der Pilzköpfe beschränkt. Da hat das Metallica-Gegenstück von Guitar Hero mit den Vorbands mehr Abwechslung gezeigt. Zudem betreten weder Yoko Ono noch Eric Clapton die virtuelle Bühne, wo die doch hin und wieder ihren Senf dazugegeben haben. Das sind aber nur kleinere Patzer, die man wie Zwischenrufe bei einem Konzert wohlwollend ignoriert. The Beatles: Rock Band veranschaulicht perfekt, dass gute Musik nicht altert, sondern reift. Und fast ein halbes Jahrhundert später zusammen mit einer damals nicht vorstellbaren Technologie verschmilzt.

  • The-Beatles-Rock-Band-05
  • The-Beatles-Rock-Band-06
  • The-Beatles-Rock-Band-07
  • The-Beatles-Rock-Band-08

Was können Sie lernen?

  • virtuelles Nachempfinden zahlreicher Hits, Textsicherheit, Rhythmik, Taktgefühl

Für wen eignet sich das Spiel?

  • Spieler aller Altersgruppen mit Interesse an Musiklernspielen und den Beatles

Günstig bestellen bei amazon.de:

Alternativ erhältlich für Nintendo Wii:

Alternativ erhältlich für PlayStation 3:

Alternativ erhältlich mit zwei Mikrophonen:

Zusätzlich erhältlich: Instrumenten-Bundle für Microsoft Xbox 360

Information und Wertung

Vertrieb
Genre
Spieler
Sprache
USK
Erhältlich
Pro
Contra
EA
Musik
1-6
Deutsch
ab 0
Jetzt!
tolle Übungsmodi, 45 Songs
keine anderen Interpreten
Ein tolles Denkmal in programmierter Form. Eines der besten Musikspiele auf dem Markt.

Zweite Meinung

 
"
Hurra, mein Wunsch hat sich erfüllt, The Beatles: Rock Band ist kein simples Add-On geworden, sondern ein rundum gelungener Vollpreistitel. Alles andere wäre für so eine Band auch eine Beleidigung gewesen. Besonders Spaß gemacht hat das Singen zu dritt. Einige Kollegen ließen sich natürlich nicht lange bitten, andere mussten hingegen ein wenig gedrängt werden. Toll ist daran auch, dass man erste Schritte lernt, in unterschiedlichen Höhenlagen zu singen. Vom künstlerischen Aspekt, den der Titel aufweist, ganz zu schweigen. Die Messlatte für ähnliche, auf eine einzelne Band ausgerichtete Sondereditionen, ist jetzt sehr hoch. Doch nun entschuldigen Sie mich bitte, ich muss singen gehen. „Lucy in the Sky with Diamonds, ah, ah…“
"

Neues Werkzeug!

The Beatles: Rock Band ist mit Ihrer alten Hardware kompatibel, es wird jedoch zusätzlich neue Peripherie geben. Über eine Anschaffung sollte man durchaus nachdenken. Die Instrumente sind nicht nur von hoher Qualität, sie orientieren sich vom Design her sogar an den Klampfen, mit denen Lennon und Co. einst ihre Hits fabriziert haben. Die beiden Gitarren (Gretsch Duo Jet und Rickenbacker 325) gibt es, wie das Spiel an sich, auch einzeln zu kaufen. Im Limited Edition Premium Bundle erstehen Sie Drums in klassischer Pearl-Optik, den Bass als drahtlosen Höfner-Nachbau, Mikrofon samt Ständer und das Game selbst.

rickenbacker

Sieht sehr gut aus: die Rickenbacker 325

gretsch

Auch nicht schlecht: eine Gretsch Duo Jet

 

Beliebte Schlagworte