Datenschutz & Cookies

LernSpiele24.de verzichtet vollständig auf personalisierte oder störende Werbeformate. Wir verwenden Cookies nur, um uns ständig zu verbessern und den Erfolg unserer Empfehlungen zu messen. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Wii Fit

Wii Fit sind Sie wirklich? Hier kommt die schonungslose Antwort!

Jeder Spieler kennt dieses unheimlich fiese Gewissen, das einen ereilt, wenn das 40-stündige Rollenspiel bezwungen ist, aber leere Pizza-Kartons, offene Colaflaschen und sporadisch verteilte Gummibärchen von einer grauenhaften Fehlernährung zeugen. Und ach, der Fitnessstudioausweis ist nicht mehr auffindbar und Zufußgehen ist ohnehin öde. Zeit, dass Sie Wii Fit aus der Zocker-Lethargie reißt und wieder auf Trab bringt! Insofern: Raus aus den Schuhen und rauf aufs Balance Board.

Kampf dem Pizzafriedhof

Dieses an eine schneeweiße Waage erinnernde Gerät liegt Wii Fit bei und ist der Schlüssel zum Spielprinzip, das tatsächlich eine gewisse Selbsterkenntnis bringen kann. Sind die zwei AA-Batterien im Board, synchronisiert es sich ganz wie ein Controller mit der Wii. Sobald die Verbindung hergestellt ist, werden Sie höflich auf das Board gebeten. Jetzt erfolgt, je nach Person, die erste Demütigung oder ein erleichtertes Aufatmen: Die Angabe Ihres Alters und Ihrer Körpergröße kombiniert das Board mit Ihrem Gewicht. Daraus resultiert der berühmt-berüchtigte Body Mass Index (BMI). Ihr zuvor gewählter Mii steht nun in einem Lichtkegel und bekommt unter Trommelwirbel mitgeteilt, ob er untergewichtig ist, idealgewichtig oder übergewichtig. Wer nun nicht schmollend den Stecker zieht, darf wählen, ob denn eine virtuelle Trainerin oder ein Trainer an den selbstgesteckten Zielen arbeiten soll: Gewicht steigern, Gewicht halten oder Gewicht reduzieren. Wer als Spielziel beispielsweise eingibt, er möchte drei Kilogramm in zehn Wochen verlieren, beurteilt die Leistungsfähigkeit dieses Programms realistisch.

Mach mir die Krokodil-Drehung

Ihre Trainer haben verschiedene Fitnessbereiche im Angebot: Yoga, Muskelübungen, Balancespiele und Aerobic, wobei sie Ihnen jede Disziplin erst einmal vormachen. Fast alle Übungen werden auf dem Board absolviert. Die einzelnen Manöver sind in Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Da Wii Fit die eigene Leistung durch eine Kombination aus Erkennung der Wiimote und der Gewichtsverlagerung überwacht, sind viele Aufgaben richtig anstrengend. Wer noch nie Yoga machte, nun aber einen korrekten Halbmond darstellen soll, wird merken, wie es um sein Wii Fit-Alter bestimmt ist.

Richtig fordernd zeigen sich auch die Muskelübungen, die das Spiel Ihnen abverlangt. Mangels Hanteln wird auf eine korrekte Körperspannung gesetzt, die selbst halbwegs sportlichen Spielern einige Schweißperlen abringen kann. Das Motivations- und Bewertungssystem funktioniert wie bei Big Brain Academy: Nach und nach erhalten Sie neue Beurteilungen und einen individuell angepassten Aufgabenplan. Wii Fit ist mit diesem Konzept eine absolut witzige Spielidee, um selbst einmal zu testen, ob man denn wirklich etwas sportlicher werden sollte. Gerade die Balanceübungen taugen auch problemlos für die eine oder andere Party. Was Wii Fit aber nicht leisten kann und will, ist langfristig wirklichen Sport zu ersetzen. Hier werden genauso wenig Athleten geschaffen wie durch Big Brain Academy Nobelpreisträger.

Anzeige

  • Wii-Fit-01
  • Wii-Fit-02
  • Wii-Fit-03
  • Wii-Fit-04
  • Wii-Fit-05
  • Wii-Fit-06

Was können Sie lernen?

  • Kondition, Kraft, Fitness, Bodyshaping, Yoga, Balance, Aerobic

Für wen eignet sich das Spiel?

  • Spieler aller Altersgruppen mit Interesse an Sport und Fitness

Günstig bestellen bei amazon.de:

Alternativ erhältlich mit Balance Board:

Information und Wertung

Vertrieb
Genre
Spieler
Sprache
USK
Erhältlich
Pro
Contra
Nintendo
Sport & Fitness
1
Deutsch
ab 0
Jetzt!
herausfordernd und motivierend
reißt "echten" Sport nur an
Kein Videospiel, aber eine sehr interessante Fitness-Anwendung, die Spaß macht.

Was ist eigentlich der BMI?

Fitness-First-Yoga

Der Body Mass Index (Gewicht durch Größe im Quadrat) ist nur unter bestimmten Vorrausetzungen aussagekräftig. Er berücksichtigt zwar das Alter, aber nicht die Gewichts-zusammensetzung. Beispielsweise, ob das theoretische Übergewicht durch Fett oder Muskeln verursacht wurde. Muskeln haben ein höheres Gewicht als Fett. Ein olympischer Sprinter etwa wird trotz eines sehr geringen Fettanteils sicher leicht über dem BMI-Wert 25 liegen, da diese Sportler sehr muskulös sind. Für untrainierte Menschen aber gibt der BMI-Wert eine Orientierung, ob in irgendeiner Richtung Handlungsbedarf besteht.

Beliebte Schlagworte